Bio von Micha

- Jahrgang 1981
- Blogger, Texter, Übersetzer
- Assistent für Wirtschaftsinformatik
- Fachmann für Internethandel
- Technik-Geek und Medien-affin
- wissensdurstig und ideenhungrig
- Musikgenießer und Fotofreak
- Android-Freak und Apple-Asket

Umfrage:

Sie als Besucher sind männlich oder weiblich?

View Results

Loading ... Loading ...

Truecrypt Verschlüsselungssoftware vor dem Aus?

Nach verschiedenen Berichten zufolge, kursieren derzeit Meldungen zur Einstellung des beliebten Verschlüsselungs-Tools.

Auf der offiziellen TrueCrypt-Projektseite bei SourceForge ist urplötzlich eine mysteriöse Warnung aufgetaucht. “TrueCrypt sei nicht sicher, da es ungelöste Sicherheitsprobleme gebe, [...] zum Download angebotene Version 7.2 bietet anscheinend nur noch einen eingeschränkten Funktionsumfang: Sie erlaubt lediglich, die Daten ein letztes Mal zu entschlüsseln. “

weiterlesen » Truecrypt Verschlüsselungssoftware vor dem Aus?

Wachrütteln gegen Manipulation

Aus gegebenem Anlass zur außenpolitischen Einmischung Deutschlands sowie der gleichzeitigen Enthaltung bei innerpolitischen Menschenrechten empfehle ich dringend(!) folgenden Videobeitrag zum Thema “Massenmedien und Ihre Lügenmechanik”. Hinweis: Der eigentliche Beitrag beginnt bei Zeitindex 00:06:27.

weiterlesen » Wachrütteln gegen Manipulation

BSI wusste seit Dezember 2013 Bescheid über den Identitätsdiebstahl von E-Mail-Adressen

16 Millionen Digitale Identitäten betroffen, hieß es am 21.01.2014 offiziell von seiten der Pressestelle des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik – BSI! – Wie auf heise.de bekannt gegeben,
wusste das BSI seit Dez-2013 vom millionenfachen Identitätsklau!

Ein riesiges Debakel mit dem einmal mehr die Datenschutz-Diskussion in der Politik aufkeimt. Anzahl der Betroffenen steigt mit Mitteilung vom 22.1.2014 von 120.000 auf ca. 750.000 infizierte Rechner.

weiterlesen » BSI wusste seit Dezember 2013 Bescheid über den Identitätsdiebstahl von E-Mail-Adressen

US-Richter: Laptops dürfen auch ohne Verdacht durchsucht werden

Ein US-Bundesgericht hat eine Klage gegen die Untersuchung elektronischer Geräte an den Grenzen der USA abgewiesen. Die Regierung dürfe Laptops, Kameras und ähnliche Geräte von Reisenden durchsuchen, ohne einen konkreten Verdacht zu haben, entschied Bundesrichter Edward R. Korman.

weiterlesen » US-Richter: Laptops dürfen auch ohne Verdacht durchsucht werden

Valve tritt der Linux Foundation bei

Valve Software ist der Linux Foundation beigetreten und zeigt damit, dass es Linux weiterhin unterstützen will. Das Unternehmen hat zudem bereits eine eigene Linux-Distribution SteamOS und eine linux-basierte Spielkonsole angekündigt.

weiterlesen » Valve tritt der Linux Foundation bei

Conrad übernimmt die Online-Shops von Getgoods.de

Die drei Online-Shops: Getgoods.de, HoH.de und Handyshop.de der insolventen Getgoods.de Vertriebs GmbH werden von Conrad übernommen.

weiterlesen » Conrad übernimmt die Online-Shops von Getgoods.de

getgoods.de – Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Die Staatsanwaltschaft geht dem Vorwurf eines US-Unternehmens nach, der insolvente Online-Händler “getgoods.de” habe 50 Millionen Euro unterschlagen, heißt es in Medienberichten. [...]

Vorige Woche Donnerstag hatte die Vertriebstochter des börsennotierten Online-Händlers, die getgoods.de Vertriebs GmbH, Insolvenz angemeldet, am Montag folgte die Muttergesellschaft. Außerdem interessiere sich die Börsenaufsicht BaFin nach verdächtigen Kursbewegungen der Getgoods-Aktie vor der Insolvenzanmeldung.

weiterlesen » getgoods.de – Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Firefox ist absolut inperformant und unbrauchbar geworden

Da sich Mozilla den zahlreichen Feedbacks zur verschlechterten Leistung in Bezug auf das Laden von Webseiten nicht annimmt, kann ich diesen Browser nicht mehr empfehlen. EINE UNVERSCHÄMTHEIT diesen Browser seitens Mozilla als “performant” zu bezeichnen!

weiterlesen » Firefox ist absolut inperformant und unbrauchbar geworden

Cinnamon 2.0 ist da

…die neue von Linux Mint ins Leben gerufene Desktopoberfläche hat sich auf Version 2.0 “hochgemausert” und besticht mittlerweile durch eine vollständige Desktopintegration und einen vorbildlichen AddOn-Nachschub durch die Community. Langsam darf sich der Standard-Desktop “MATE” warm anziehen…

weiterlesen » Cinnamon 2.0 ist da

von toten Briefkästen und eingemauerten USB-Sticks

Wie noch kommunizieren, wenn jedes Datenpaket erfasst und gespeichert wird? Eine hervorragende Anlaufstelle für freien Datenverkehr ist das öffentlich repräsentative Projekt “Freifunk”.

weiterlesen » von toten Briefkästen und eingemauerten USB-Sticks