Bio von Micha

- Jahrgang 1981
- Blogger, Texter, Übersetzer
- Assistent für Wirtschaftsinformatik
- Fachmann für Internethandel
- Technik-Geek und Medien-affin
- wissensdurstig und ideenhungrig
- Musikgenießer und Fotofreak
- Android-Freak und Apple-Asket

Umfrage:

Welches Soziale Netzwerk ist benutzerfreundlicher?

View Results

Loading ... Loading ...

Open-Source-Büropaket OpenOffice 3.3 mit zahlreichen Verbesserungen

Einen Tag nach LibreOffice hat jetzt auch das offizielle OpenOffice-Projekt Version 3.3 des Open-Source-Officepakets freigegeben. Gegenüber der Vorgängerversion weist sie vor allem Verbesserungen in der Bedienung auf.

Einen Tag, nachdem die OpenOffice-Abspaltung The Document Foundation mit LibreOffice 3.3 ihre Variante der freien Bürosuite veröffentlicht hat, steht jetzt auch OpenOffice 3.3 für Windows, Linux, Mac OS X und Solaris zum Download bereit. Die ursprünglich für Herbst letzten Jahres geplante Freigabe des Open-Source-Pakets hatte sich mehrfach durch neu entdeckte Fehler in den Release Candidates verzögert. Bereits Mitte Dezember hatte Oracle, das nach der Übernahme von Sun praktisch die Kontrolle über das Projekt übernommen hatte, die kommerzielle, früher als StarOffice geführte Variante von OpenOffice 3.3, vorgestellt.

[Anmerkung vom Redakteur: Nach internen Streitigkeiten, Ungereimheiten in der Unterstützung nach der Übernahme von "SUN Microssystems" sowie fehlendem Interesse, entschieden sich eine Entwickler zur Abspaltung eines "Forks" der nun unabhängig weiterentwickelt werden sollte. Hintergründe dafür gibts hier nachzulesen!]

Original-Artikel hier:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Open-Source-Bueropaket-OpenOffice-3-3-mit-zahlreichen-Verbesserungen-1177526.html


QR Code

2 comments to Open-Source-Büropaket OpenOffice 3.3 mit zahlreichen Verbesserungen

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud